Zugegeben Nordbalkone sind nicht sonderlich beliebt. Je nach tatsächlicher Lage kriegt man keine Sonne ab, nie.  Ist Twilight noch angesagt? Vampire freuen sich jedenfalls immer über einen Nordbalkon.  Aber wie sagt man so schön? Macht das Beste draus, in diesem Fall einen Wald. 

Was kommt vor den Pflanzen? Richtig,  die Balkongestaltung.

Der Fußboden:

Sofern man einen nördlich ausgerichteten Balkon hat, eventuell noch im regnerischen Hamburg, hat man fast freie Wahl, was den Balkonboden angeht. Holz empfiehlt sich jedoch an dieser Stelle nicht, außer man möchte jedes Jahr im Frühjahr ein Wochenende in die Entfernung von Grünsparn und Moos investieren. Fliesen bleiben immer kalt, sind also nur was für Hausschuhträger.

Ich persönlich würde bei einem überdachten Balkon zu Balkonteppich, nicht der grüne Kunstrasen, oder Klickfliesen, etwa von IKEA tendieren.Die Klickfliesen haben den Vorteil, dass sie sehr hübsch aussehen, aber gut abtrocknen. Zudem setzen sie deutlich weniger ungewolltes Grün an als Holz und unter den Füßen weg gammeln werden sie auch nicht.

Die Balkonmöbel:

Erst die guten, oder erst die schlechten Nachrichten?

Die Gute ist, theoretisch hast du freie Wahl.

Die Schlechte ist, praktisch bleibt Metall kalt. Plastikmöbel lasse ich mal außen vor, weil ich sie einfach grässlich finde.

Als Besitzer eines Waldbalkons, solltest du im übrigen eher auf die Farbe der Möbel achten. Man neigt dazu auf einen schattigen, nahezu dunkeln Balkon weisse Möbel haben zu wollen.

Beachte bitte, dass diese wirklich nur schön aussehen, wenn sie weiss sind und bleiben.

 

Die Pflanzgefäße und Dekoration: 

Hier hast du die Qual der Wahl. Hauptsache bunt ist das Motto.  Denn durch bunte Pflanzgefäße und passende Deko bestimmt du wie dein Balkon wirkt.  Um den Balkon heller erscheinen zu lassen empfehlen sich vor allem gelb, orange, rot und helle blau Töne. Zudem ist weiss deine „Farbe“. Diese Farben sind auch als Blütenfarben toll für deinen Balkon geeignet.

Achtung! Auf dem Nordbalkon hast du im Winter öfter und mehr Frost. Sofern du nicht zufällig auf Mallorca wohnst, überlege dir gut, ob du wirklich Terracotta oder Steinzeugtöpfe und Kübel kaufen möchtest, diese können im Winter zerspringen.

 

Wieso denn jetzt eigentlich Waldbalkon?

Du wirst im Frühjahr die beste Waldmeisterbowle im Freundeskreis haben, denn Waldmeister liebt Schatten.  Wenn du etwas Platz hast, kannst du Bärlauch in einen großen Kübel setzen. Du wirst feststellen, dass es von Jahr zu Jahr mehr Bärlauch wird. Auch Minzen und davon gibt es allerhand Sorten, wird bei dir glücklich sein. Aber bitte die Wurzelsperre nicht vergessen.

Efeu und Farne sind gern gesehene Gäste auf deinem Balkon, die unterschiedlichen Blattstrukturen machen es hier möglich einen wirklichen kleinen Dschungel zu erschaffen.  Hortensien sind wunderbare Kübelpflanzen und sie blühen wunderschön und in den tollsten Pastellfarben.

Männertreu und fleißige Lieschen ziehen ebenso gerne auf einen Nordbalkon. Oder wahlweise auch Ballon- und Glockenblumen. Sofern du sie auftreiben kannst, könnten auch die originalen Waldheidelbeeren bei dir einziehen.

Ich wünsche dir nun viel Spaß beim anlegen deines Balkons.